Formen und Methoden des Lean Manufacturing

Effizientere Produktionen, Flexibilisierung, Aufdeckung von Einsparungspotentialen, Kostenreduzierung und letztendlich Gewinnmaximierung sind nur einige Schlagwörter, die unsere Arbeitsumfeld täglich begleiten. Dabei kommt den organisatorischen Bereichen immer mehr Beachtung entgegen. Schlanke Organisations- und Produktionsstrukturen stehen dabei immer mehr in dem Vordergrund. Um diese Ziele zu erreichen bedarf es einer engagierten Führungsebene und Mitarbeitern, die gemeinsam am "Strang" ziehen. Unzählige Methoden können dabei unterstützend zum Ziel führen. Doch selbst eine Analyse von Prozessen hilft nicht, wen diese Analyse nicht bewertet und deren Erkenntnisse umgesetzt werden.

Ziele/Nutzen

Die Teilnehmer sollen in der Lage sein die Methoden des Lean Manufacturing zu verstehen und in ihrem Unternehmen diese praxisnah umzusetzen. D.h. die Teilnehmer werden in der Lage sein, ihre Mitarbeiter in Methoden und Techniken zu unterweisen und zu trainieren, Verbesserungspotentiale aufzudecken und entsprechende Maßnahmen einleiten können, die dem Gedanken des Lean Manufacturing näher kommen.

Teilnehmerkreis

Montageleiter, Prozess-, Fabrikplaner und Interessierte.

Inhalte

  • Chancen und Risiken von Lean Manufacturing
  • Vermeidung von Verschwendungen
  • die sieben Ursachen von Verschwendungen
  • KVP
  • Prozessoptimierung durch Standardisierung von Prozess abläufen
  • 5-S Methodik
Zurück zur Schulungsübersicht